Weder brav noch fromm


Fromm, bieder, verklemmt? Pfarrerskinder sind für jede Menge Klischees gut. Der Nachwuchs von Ärzten oder Feuerwehrleuten kennt dieses zweifelhafte Privileg nicht. Unter den einflussreichen und wichtigen Deutschen sind Pfarrerskinder auffallend häufig vertreten. Aktuell ist Angela Merkel ihre prominenteste Vertreterin. Zur Ahnenreihe berühmter Pfarrerskinder gehören der Philosoph Friedrich Nietzsche, der Schriftsteller Hermann Hesse, der Humanist Albert Schweitzer, aber auch die RAF-Terroristin Gudrun Ensslin.

Auffallend häufig waren Pfarrerskinder auch in der DDR-Opposition aktiv. Wird also, wer im Pfarrhaus aufwächst, besonders rebellisch? Oder sind Pfarrerskinder doch in der Regel diszipliniert und pflichtbewusst? Diesen Fragen geht der Film nach und lässt prominente Pfarrerskinder erzählen, wie sie ihr Elternhaus erlebt haben. Zu Wort kommen: die Politikerin Christine Lieberknecht, der Sänger Gerhard Schöne, die TV-Moderatorin Christiane Gerboth-Jörges, die Autorin Christine Eichel, der Sänger Martin Petzold, der Schriftsteller Christoph Diekmann und der Kabarettist Steffen Möller. Quelle: Schulz-Wendelmann Film

30′ I MDR I 2014
Buch und Regie: Ulli Wendelmann
Schnitt: Dirk Seliger
Produktion: Schulz-Wendelmann Film
Produzent: Ulli Wendelmann