Dokumentation

Architekten des Klangs

Wie schafft man einen Raum, dessen Klang Publikum und Musiker gleichermaßen begeistert? Einen Saal, der Architektur mit Klang verwebt – und damit selbst zum Instrument wird? Filmemacher Günter Atteln lässt sich von den Raumakustikern in einigen der bedeutendsten Konzert- und Opernhäusern die Besonderheiten – und Probleme – dieser Räume erklären, besucht mit Valery Gergiev den

Klassik für Alle

Heute ist es normal, dass Klassikkünstler wie Popstars vermarktet werden. Kein Wunder, schließlich schaffen es Anna Netrebko, Lang Lang oder David Garrett, mit ihren Konzerten ganze Stadien zu füllen. Idole hatte die Klassikwelt schon immer. Aber mit der technischen Reproduzierbarkeit von Musik, mit Schallplatte, CD und Co. begann auch die strategische Vermarktung der sogenannten E-Musik.

Kalter Krieg

„Deutschland im Kalten Krieg“ präsentiert eine aufregende Reise durch die Rhetorik und Ästhetik der Zeit, angefangen bei den Kino-Wochenschauen, über den Vietnam-Krieg – dem ersten „Wohnzimmer-Krieg“ – bis hin zum Videozeitalter, in dem immer mehr Menschen privat Ereignisse festhalten.  Das Archivmaterial ist kein illustrierendes Beiwerk, sondern Teil der Geschichte. Der Kalte Krieg war ein Kampf

Hindenburg

Vor 80 Jahren, am 30. Januar 1933, ernannte der damalige Reichspräsident Paul von Hindenburg Adolf Hitler zum Reichskanzler. Diese Dokumentation ist die erste, umfassende filmische Biografie eines der wichtigsten politischen Akteure des 20. Jahrhunderts. . Hindenburg wirkte zu einer Zeit, in der sich die Ereignisse in Deutschland und in Europa innerhalb von wenigen Jahren überschlugen:

Churchills Verrat an Polen

Krakau 2008: die Leiche eines der wichtigsten polnischen Staatsmänner wird exhumiert – General Wladyslaw Sikorski, Ministerpräsident der polnischen Exilregierung während des Zweiten Weltkriegs. Sechzehn Sekunden nach dem Start stürzt er am 4. Juli 1943 an Bord einer Liberator ins Meer und stirbt. Noch 70 Jahre später ermittelt die polnische Staatsanwaltschaft in diesem bis jetzt ungelösten

Panzer – Mythos und Wahrheit

Bis zum Ende des Jahres 1914 lagen eine Million Männer tot auf den Schlachtfeldern. Der Krieg hatte sich auf den blutgetränkten Feldern Flanderns, Belgiens und Russlands festgefahren. Maschinengewehre, Stacheldraht, Schützengräben und Artillerie bildeten eine gigantische Tötungsmaschine, die Menschen zu Tausenden verschlang. In ihrer Verzweiflung ersann die Menschheit wiederum neue Technologien. Erfinder und Ingenieure suchten fieberhaft

Wer hilft mir beim Sterben?

Der Film begleitet Menschen in den letzten Monaten ihres Lebens, befragt ihre Angehörigen und Ärzte. Er besucht außerdem eine holländische Ärztin, zu deren Alltag Sterbehilfe gehört, und einen Schweizer Arzt, der immer wieder von deutschen Patienten um Hilfe gebeten wird. Zu Wort kommen außerdem Juristen, Ethiker und Politiker, die unterschiedliche Standpunkte gegenüber der geplanten Gesetzesänderung

Weder brav noch fromm

Fromm, bieder, verklemmt? Pfarrerskinder sind für jede Menge Klischees gut. Der Nachwuchs von Ärzten oder Feuerwehrleuten kennt dieses zweifelhafte Privileg nicht. Unter den einflussreichen und wichtigen Deutschen sind Pfarrerskinder auffallend häufig vertreten. Aktuell ist Angela Merkel ihre prominenteste Vertreterin. Zur Ahnenreihe berühmter Pfarrerskinder gehören der Philosoph Friedrich Nietzsche, der Schriftsteller Hermann Hesse, der Humanist Albert

In den Fängen der Stasi

Ohnmacht und Angst. Die meisten, die in die Fänge der DDR-Staatssicherheit gerieten, berichten von genau diesen Gefühlen. Nach Bespitzelung und massiver Einschüchterung folgte oft die Verhaftung. Wer von der Staatssicherheit zur, wie es im Amtsdeutsch hieß, »Klärung eines Sachverhaltes« aufgefordert wurde, musste massive Repressalien über sich ergehen lassen. In den 17 Untersuchungshaftanstalten des Ministeriums für

Äsche in der Gera und Hamster im Feld

Im Süden des Thüringer Beckens sind die Böden fruchtbar und locker – beste Bedingungen für die in Deutschland streng geschützten Feldhamster. In den großen Monokulturen der modernen Landwirtschaft sind sie vom Aussterben bedroht. Auf den Feldern eines Erfurter Blumensaatzuchtbetriebes fühlen Feldhamster sich offensichtlich ebenfalls sehr wohl. Hier wachsen die Kulturen abwechslungsreich und viele Pflanzen bleiben

Wels in der Saale und Falke im Turm

Man kann es ihnen nicht verdenken – mit einer Möhre zwischen den Pfoten sehen die auch als Biberratte bezeichneten Tiere einfach putzig aus. Sobald sich die letzten Nachtfröste verzogen haben, starten Tausende Kröten von der Insel Peißnitz durch die Wilde Saale zu ihren Laichgewässern, den Kreuzer Teichen im Amselgrund. Hier sind sie einst geschlüpft, und